Ihr Ratgeber zum Fernstudium in Deutschland
Jetzt vergleichen!

Mittwoch, 24 April, 2013

Unter bestimmten Voraussetzungen ist es auch im Studienjahr 2013 möglich, staatliche Unterstützung für ein Masterstudium in Form eines sogenannten BAFÖG Antrags zu stellen. Zu diesen gehören beispielsweise, dass nur Studenten mit Bachelor Abschluss eine BAFÖG Förderung erhalten. Studienanwärter mit Diplom- oder Magistergrad haben momentan keinen Anspruch auf Master BAFÖG.

Berufsqualifizierung als entscheidendes BAFÖG Förderkriterium

Bei der Wahl eines unterstützungswürdigen Masterstudium achten die zuständigen, staatlichen Stellen derzeit nicht auf konkrete fachliche Zusammenhänge zwischen vorausgehendem Bachelor und gewähltem Masterstudium. Vielmehr steht das Kriterium der Berufsqualifizierung im Vordergrund. Ist dieses erfüllt, so steht einem BAFÖG Antrag zunächst nichts im Wege.

Als weitere Voraussetzungen für eine BAFÖG Förderung gelten in der Regel:
  • die Einhaltung der maximalen Studiendauer von zwei bis vier Semestern und
  • ein maximales Alter von 35 Jahren bei Beginn des Masterstudiums.

Sonderregelungen, beispielsweise aus familiären Gründen, sind oftmals möglich. Der Wechsel von Masterstudiengängen ist hinsichtlich der BAFÖG Förderung mit speziellen Regelungen verbunden. Meist können schon geförderte Semester nicht noch einmal in Anspruch genommen werden.

Bildungskredite und Stipendien als Alternative

Wem BAFÖG nicht ausreicht oder wer keinen Anspruch auf diese Form der staatlichen Bildungsförderung hat, für den kann ein Bildungskredit eine passende Alternative sein. Dieser lässt sich oftmals auch für Studiengänge innerhalb Europas abschließen und bietet mit zinsgünstigen Konditionen eine interessante Möglichkeit sein Studium ohne zeitaufwendigen Nebenjob zu finanzieren.

Zusätzlich können Studieninteressierte sich für verschiedene Stipendienprogramme im Masterbereich bewerben und somit die allgemeinen Studienkosten decken. Masterstipendien werden unter anderem von:

  • nationalen und internationalen Verbänden und Organisationen,
  • Universitäten und auch
  • Unternehmen angeboten.

Für ein Studium im Ausland empfehlen sich beispielsweise die Stipendiatenprogramme des DAAD. Die aktuellen Stipendien lassen sich in der DAAD Stipendiatendatenbank online recherchieren. Diese umfasst je nach Fächerauswahl die organisatorische und finanzielle Unterstützung von Lehr-, Forschungs- und Studienaufenthalte im Ausland. Auch ausländische Studierende können die DAAD Stipendienangebote wahrnehmen, sofern Sie innerhalb Deutschlands liegen.