Ihr Ratgeber zum Fernstudium in Deutschland
Jetzt vergleichen!

Montag, 20 Mai, 2013

Wer an einem Fernstudium interessiert ist, der findet nicht nur in Deutschland zahlreiche interessante Weiterbildungsmöglichkeiten. Auch im Ausland können Sie verschiedene Chancen wahrnehmen, um Ihren Bachelor- oder Masterabschluss zu erreichen. Erworben an einer ausländischen Universität werten diese Abschlüsse nochmal zusätzlich den eigenen Lebenslauf für Bewerbungen auf.

Bei der Wahl des Fernstudienganges ist es allerdings überaus wichtig auf die Qualität des Bildungsangebotes zu achten. Während in Deutschland die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht, kurz ZFU, die einzelnen Bildungsangebote ständig hinsichtlich ihrer Inhalte, ihres didaktischen Aufbaus und der Vertragsbedingungen bewertet, erfolgt insbesondere im Nicht-EU-Ausland oftmals keine konkrete Qualitätskontrolle der Weiterbildungsangebote.

Fernlehrgänge im Ausland

Zu den beliebtesten Fernhochschulen im englischsprachigen Raum zählt derzeit die britische "Open University". An ihr haben sich momentan über 200.000 Studierende eingeschrieben, um Kurse oder komplette Bachelor- oder Masterstudiengänge zu absolvieren. Die Voraussetzungen für die Universitätsaufnahme bestehen in den meisten Fällen nur in dem Nachweis der Volljährigkeit.

Weiterhin besteht die Möglichkeit unter anderem an folgenden Institutionen ein Fern-Auslandsstudium aufzunehmen:

  • Université de Toulouse-Le Mirail in Frankreich
  • Fernuniversität der Niederlande
  • Institut für Universitäre Fernstudien in der Schweiz
  • University of South Africa
  • Phoenix University in den USA
  • Indira Gandhi Open University Indien
Fernstudieren im Nachbarland Schweiz

Ob im Grenzgebiet zur Schweiz wohnend oder als Deutscher in der Schweiz - wer sich per Fernstudium weiterbilden möchte, hat durchaus die Möglichkeit neben deutschen Fernstudiengängen auch schweizerische Fernbildungsgänge wahrzunehmen. Bachelorabschlüsse und sogar bi- oder trinationale Abschlüsse können in einem Fernstudium an einer Universität in der Schweiz erreicht werden.

Ein besonderer Reiz besteht bei den schweizerischen Studiengängen in der national bedingten Mehrsprachigkeit. Diese wird unter anderem durch die enge Zusammenarbeit mit Partneruniversitäten gewährleistet. So kooperiert die Schweiz beispielsweise im deutschsprachigen Raum mit der Fernuniversität Hagen, im französisch sprachigen Raum mit drei Universitäten in Frankreich sowie einer Partneruniversität in Kanada. Ebenso existieren auch für den englischsprachigen Raum für Fernstudiengänge Kooperationsabkommen. Diese Kooperationsabkommen ermöglichen es Schweizern beispielsweise, dass Studienangebot der Fernuniversität Hagen unbürokratisch in Anspruch zu nehmen und sich so für den deutschen Berufsmarkt zu qualifizieren.