Ihr Ratgeber zum Fernstudium in Deutschland
Jetzt vergleichen!

Dienstag, 25 Oktober, 2016

Der Fernstudienanbieter WINGS und die 2. Basketball-Bundesliga haben kürzlich einen Kooperationsvertrag abgeschlossen. Durch die Möglichkeit, während der sportlichen Karriere ganz individuell einen Hochschulabschluss zu erwerben, erhalten die Profisportler sehr gute Aussichten für ihre berufliche Zukunft nach dem Sport.

Keine Zeit fürs Studium

Viele Sportler verwenden schon als Jugendliche sehr viel Zeit und Energie auf ihr Training. Auch nach dem Schulabschluss, der häufig aufgrund von spezieller Förderung in Sportgymnasien oder Sportinternaten ein Abitur ist, konzentrieren sich die Nachwuchssportler voll auf ihren Sport. Für ein reguläres Studium bleibt kaum einem Zeit.

Individuelles Studium

Deshalb sind Fernstudiengänge für Sportler sehr interessant. Es ist dabei fast egal, ob es sich um Sportler in bekannten Sportarten handelt, die häufig im Fernsehen auftreten, ob die Athleten teilweise durch Bundeswehr, Zoll oder Polizei abgesichert sind oder ob es sich um Nischensportarten handelt und die Athleten „nebenbei“ einer beruflichen Tätigkeit nachgehen. Ein Fernstudium erlaubt es ihnen, neben dem harten und zeitaufwändigen Training ganz individuell ein Studium zu absolvieren und sich so beruflich weiterzubilden.

Basketball legt Wert auf berufliche Qualifikationen

Im Basketballsport, der in den vergangenen Jahren immer stärker professionalisiert wurde, setzt man nun ein Zeichen, dass diese berufliche Weiterbildung bereits während der sportlichen Karriere auch vom Verband als äußerst wichtig angesehen wird. So hat die 2. Basketball-Bundesliga ein Kooperationsabkommen mit dem Fernstudienanbieter WINGS geschlossen. Die Fernstudien sollen besonders zur Qualifizierung nach der Athletenkarriere dienen.

Erfahrung mit Sportlern

Die Kooperation baut auf einer erfolgreichen, punktuellen Zusammenarbeit in den letzten Jahren auf, bei der einzelne Nationalmannschaftsmitglieder, Olympiateilnehmer oder Weltcupsieger aus allen möglichen Sportarten mit WINGS erfolgreich ein Studium absolviert haben. Gerade im Studiengang Sportmanagement werden nun Stipendien geschaffen, um noch mehr Athleten auf eine erfolgreiche Karriere nach der Karriere vorzubereiten.

Breites Angebot an Kursen und Lernformen

WINGS setzt dabei besonders auf Flexibilität, ein „blended learning“- Konzept aus Online-, Präsenz- und Fernstudienkursen. Darüber hinaus gibt es mehrere Prüfungsstandorte, persönliche Betreuung und die Möglichkeit, den Studienverlauf individuell an den Sport anzupassen. Neben dem Studiengang Sportmanagement, bietet WINGS aber auch andere Kurse, zum Beispiel im Bereich Gesundheitsmanagement, Marketing oder Sales.