Ihr Ratgeber zum Fernstudium in Deutschland
Jetzt vergleichen!

Dienstag, 25 Juli, 2017

An der Hochschule Fulda wurde die Anmeldefrist fürs Wintersemester verlängert. Für den Studiengang Coaching und Supervision werden noch Bewerbungen angenommen.

Hohe Belastung durch Globalisierung

Die Belastungen in der Arbeitswelt sind hoch und dadurch steigt auch die Nachfrage nach Beratungsleistungen wie Coaching und Supervision. Hilfe wird zum Beispiel bei den Themen Globalisierung und internationales Arbeiten oder andere kulturelle Themen benötigt.

Konflikt zwischen Privatleben und Arbeitsanforderungen

Auch die Organisation von Privatleben und Arbeitsleben wird häufig mit einem Coaching verbessert. Denn die Übergänge sind oft fließend und die Gefahr, dass sowohl die berufliche Leistung wie auch das Sozialleben leiden, ist groß. Doch ein Coaching oder Supervision kann dem Burnout vorbeugen. So wird rechtzeitig geklärt, wo Grenzen gezogen werden und welche Grenzen fließend bleiben sollen.

Weiterbildungsstudium in Fulda

In Fulda bietet der Weiterbildungs- Studiengang Professionelles Coaching und Supervision Menschen in kommunikationsintensiven Berufen die Möglichkeit, neben dem Beruf Kompetenzen im Bereich Coaching zu erwerben. Das Angebot ist zertifiziert von der Deutschen Gesellschaft für Supervision und erfüllt sowohl wissenschaftliche wie auch praktische Anforderungen.

Neue Tätigkeiten als Coach

Das Studium qualifiziert für neue berufliche Tätigkeiten und ermöglicht, in den stetig wachsenden Trend des Coachings im Bereich Personalentwicklung einzusteigen. Wichtige Kompetenzen hier liegen im Bereich Kommunikation, Prozess- und Klärungskompetenz. So lernen Studierende die typischen Problembereiche kennen und in diesen Situationen das richtige Coaching zu bieten.

Studium in Fulda und Online

Das Studium dauert fünf Semester und wird in einem Mix aus E-Learning, Wochenend-Seminaren und Eigenstudium unterrichtet. Auch praktische Übungen durch Online-Peer-Coaching sind Teil des Studiums. Weitere Informationen erhalten Sie von der Hochschule Fulda.