Ihr Ratgeber zum Fernstudium in Deutschland
Jetzt vergleichen!

Mittwoch, 27 Dezember, 2017

Vom Abitur über ein Vollzeitstudium in den ersten Job – so sieht die klassische Berufskarriere von Akademikern aus. Doch die Hochschulwelt steht auch Menschen offen, die kein Abitur gemacht oder nicht direkt nach der Schule ein Studium aufgenommen haben: durch das berufsbegleitende Studium.

IT und Wirtschaftsinformatik

Seit 2014 entstehen im Rahmen des Forschungsprojektes Open IT an der HSW drei neue berufsbegleitende Studiengänge: der Bachelor Wirtschaftsinformatik, der Bachelor IT Business Management und der Master IT Business Management. 

Bundes-Förderung

Gefördert durch Mittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung besteht das Ziel dieser Studiengänge darin, berufserfahrenen IT-Fachkräften wie Fachinformatikern oder Operative Professionals ohne oder mit schulischer Hochschulreife eine attraktive Möglichkeit zu bieten, einen akademischen Abschluss zu erhalten. Dies soll durch Anrechnung bereits vorhandener Kompetenzen erreicht werden, die in Inhalt und Niveau dem avisierten akademischen Grad entsprechen.

Grundsätzliche Möglichkeit, auch ohne Abitur berufsbegleitend zu studieren

In Niedersachsen besteht grundsätzlich die Möglichkeit, auch ohne Abitur berufsbegleitend zu studieren. Zulassungsvoraussetzung ist in diesem Fall eine dreijährige Berufsausbildung sowie drei Jahre Berufserfahrung. An der HSW ist dies im berufsbegleitenden Studiengang Betriebswirtschaftslehre mit den Vertiefungen Finanzdienstleistungen, Industrie, Produktionsmanagement, Steuern und Prüfungswesen oder Wirtschaftsinformatik möglich.