Ihr Ratgeber zum Fernstudium in Deutschland
Jetzt vergleichen!

Steigenden Anforderungen im Berufsleben begegnen Arbeitnehmer immer häufiger durch die berufsbegleitende Weiterbildung. Ein breites Spektrum an Studiengängen und Kursen bietet für die meisten Bildungsbedarfe passende Angebote.

Subakademische Weiterbildung im Abendkurs

Kurse an Volkshochschulen, Abendschulen und Kollegs sind für viele beruflich nutzbare Fertigkeiten und den Aufbau ergänzender Kompetenzen eine so naheliegende wie praktische Möglichkeit der berufsbegleitenden Weiterbildung.

  • Sprachen,
  • Buchhaltung und die
  • Vertiefung von Kenntnissen gängiger Bürosoftware

werden in effizienten Kursen vermittelt. Auch technische Fertigkeiten und Gesundheitskurse, die vor längerfristigen Arbeitsausfällen durch Krankheit schützen, sind vor Ort als kontinuierliche Weiterbildungsmaßnahmen zu belegen. Im Austausch mit anderen Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern können Sie das Erlernte in Arbeitsgruppen vertiefen und den direkten Kontakt für die gegenseitige Motivation nutzen.

Als moderne Alternative zum Präsenzlernen in den Abendstunden und am Wochenende bieten spezialisierte Anbieter von Fernkursen eine große Bandbreite beruflicher Weiterbildungen, mit deren Hilfe Sie flexibel zu jeder Zeit und an beinahe jedem Ort die eigenen Kompetenzen aufwerten können.

Solche Angebote decken das komplette Spektrum vom Nachholen regulärer deutscher Schulabschlüsse bis zum internationalen Masterprogramm ab. Abhängig von Ihrer Vorqualifikation können Sie so in ein bis neun Semestern Ihrer bisherigen Karriere durch den Erwerb zusätzlicher Kenntnisse neuen Schwung geben.

Berufsbegleitende Weiterbildung mit der Arbeit koordinieren

Als Alternative zum kontinuierlichen Kursbesuch oder Fernstudium kommt auch der Bildungsurlaub als berufsbegleitende Weiterbildung in Frage. Wenn die notwendigen Voraussetzungen vorliegen, können Sie für Blockseminaren und Bildungsreisen, deren Inhalte Sie im täglichen Berufsleben einsetzen können, eine Förderung beantragen.

Diese Auszeiten, in denen konzentriertes Lernen ohne störende Umwelteinflüsse und beruflichen Alltagsstress möglich ist, bieten für Arbeitnehmer(-innen) und Unternehmen Vorteile. Aus diesem Grund stehen viele Arbeitgeber dieser Verbesserung der professionellen Kompetenzen aufgeschlossen gegenüber.

Oft werden Lehrgänge, die als Bildungsurlaub genehmigt werden können, von denselben Bildungsinstitutionen angeboten, die auch auf berufliche Fortbildung in anderen Organisationsformen spezialisiert sind.

Experten für Erwachsenenbildung verweisen auch im Zusammenhang mit der berufsbegleitenden Weiterbildung regelmäßig darauf, dass Studierende und Lehrgangsteilnehmer(-innen) ihre persönlichen Interessen nicht vernachlässigen sollten. Die Doppelbelastung durch Beruf und Weiterbildungsmaßnahmen kostet vor allem Energie und persönliche Ressourcen.

Wer seine privaten und gesundheitlichen Interessen vernachlässigt, erreicht nicht selten das Gegenteil des gewünschten Effekts: Statt von der zusätzlichen Qualifikation profitieren zu können, sinkt im beruflichen Alltag die Leistung. Mit einer sorgfältigen Planung im Vorfeld, die sämtliche Ressourcen berücksichtigt, können Sie diesem Risiko frühzeitig entgegensteuern.

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?