Ihr Ratgeber zum Fernstudium in Deutschland
Jetzt vergleichen!
Karriere & Studium
Karriere & Studium (© Yuri Arcurs)
Tourismus ist die Vermittlung und Planung von Reisen. Im Rahmen eines Tourismus Studiums erhalten die Studenten wichtiges Fachwissen zur Touristik-Branche und -Wirtschaft.

Inhalte

Die Anforderungen an Touristikunternehmen wachsen, da neben einfachen Pauschalreisen immer mehr Bildungsreisen nachgefragt werden, an deren Planung und Gestaltung hohe Anforderungen gestellt werden.

Zielgruppe

Für die Arbeit in der Tourismusbranche ist eine gewisse Reisefreude nützlich. Während Englischkenntnisse von grundsätzlicher Bedeutung für einen Arbeitsplatz in der Tourismusbranche sind, verbessern Kenntnisse in weiteren Fremdsprachen die Einstellungschancen bedeutend.

Anbieter und Voraussetzungen

Ein selbstständiges Studium der Touristik als grundlegende Ausbildung für diesen Bereich wird auf Hochschulniveau derzeit noch selten angeboten. Die zur Verfügung stehenden Fernstudiengänge dienen entweder der Weiterbildung im Anschluss an ein Hochschulstudium oder aber es handelt sich um Kurse der Grundbildung, die keine Hochschulzugangsberechtigung erfordern. An der Fachhochschule Schmalkalden besteht die Möglichkeit zur Belegung eines Fernstudienganges Tourismus und Hospitality als MBA Studium. Dieser richtet sich an Akademiker, welche zusätzliche Qualifikationen im Bereich der Touristik erwerben wollen. Ein grundständiges Bachelor Studium im Bereich Touristik bietet die Fachhochschule Riedlingen an. Voraussetzung ist das Abitur oder Fachabitur, zudem kann als Einzelfallentscheidung einer Studienaufnahme zugestimmt werden. Am Hamburger Fernbildungsinstitut ILS besteht die Möglichkeit zur Einschreibung in einen Fachkurs mit dem Ziel zur Ausbildung zum Tourismusfachwirt. Für die Bewerbung zum Studium gelten zunächst keine Zulassungsbeschränkungen, für die Zulassung zur Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer bestehen aber solche. So ist für die Zulassung zur Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer in der Regel eine kaufmännische Ausbildung sowie eine entsprechende weitere Berufstätigkeit erforderlich. Für die Prüfung zum Tourismusfachwirt soll zudem ein Tourismusbezug bei einem Teil der beruflichen Tätigkeiten erkennbar sein. Für Bewerber, welche die Bedingungen der IHK nicht erfüllen, besteht die Möglichkeit zu einer Abschlussprüfung am Institut.

Programme

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?