Ihr Ratgeber zum Fernstudium in Deutschland
Jetzt vergleichen!
Karriere & Studium
Karriere & Studium (© Yuri Arcurs)
Wie die Humanmedizin, so teilt sich auch die Tiermedizin in einen auch als Schulmedizin bezeichneten klassischen Zweig und einen alternativen Zweig auf. Derzeit ist das Fernstudium der klassischen Tiermedizin in Deutschland nicht möglich.

Inhalte

Da das Fernstudium der Tiermedizin derzeit nur für alternative Behandlungsmethoden möglich ist, stellen diese auch die Studieninhalte der einzelnen Angebote dar. Dabei handelt es sich überwiegend um alternative Verfahren wie die Akupunktur sowie die Behandlung mit natürlichen und alternativen Mitteln. Des Weiteren wird die Tierpsychologie oft zur alternativen Tiermedizin gerechnet.

Zielgruppe

Die Zielgruppe für die im Bereich der Tiermedizin aktuell angebotenen Studiengänge sind in erster Linie Menschen, die sich auf die Eröffnung einer Praxis als Tierheilpraktiker vorbereiten. Daneben können die angebotenen Kurse auch für Tierhalter interessant sein.

Voraussetzungen

Die angebotenen Kurse im Bereich der Tiermedizin, welche zu einem Abschluss als Tierheilpraktiker führen, stellen keine formalen Ansprüche an die schulische Vorbildung der Bewerber. Erfahrungsgemäß ist für das Verstehen der Studieninhalte jedoch zumindest ein sehr guter Hauptschulabschluss angezeigt.

Anbieter

Die Anzahl der Anbieter für eine Ausbildung zum Tierheilpraktiker ist nahezu unüberschaubar. Bei der Entscheidung für eine Schule sollte der angehende Student bereits die Entscheidung getroffen haben, welchem von mehreren Dachverbänden er sich später anschließen möchte, da nicht alle Verbände jede Ausbildung anerkennen. Der Anschluss an einen Dachverband ist nicht verpflichtend, jedoch stellt die Bescheinigung über die Mitgliedschaft in einem solchen für die Mehrzahl der potentiellen Kunden ein Indiz für die gute Qualität des Tierheilpraktikers dar. Zu den bekannten und bewährten Anbietern gehört das IBW-Institut ebenso wie die Akademie für Tierheilkunde. Das Institut für Weiterbildung (IWB) trennt die Ausbildungsgänge für die Tierheilkunde in die Zweige Tierheilpraktiker, Tiertherapeut und Tierhomöopath. Wer allerdings Tierarzt werden möchte, ist weiterhin auf ein Präsenzstudium an einer Universität angewiesen, da ein entsprechender Fernstudiengang derzeit nicht angeboten wird.

Programme

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?