Ihr Ratgeber zum Fernstudium in Deutschland
Jetzt vergleichen!
Karriere & Studium
Karriere & Studium (© Yuri Arcurs)
Die Energiewirtschaft beschäftigt sich mit dem verantwortungsvollen Umgang mit den zur Verfügung stehenden Energieressourcen. Neben der optimalen Verwendung der bekannten Energieträger gehört nicht die Erschließung neuer Energiequellen zu den wichtigsten Aufgaben in der nahen Zukunft.

Inhalte

Das Studium der Energiewirtschaft befähigt den Absolventen zur eigenverantwortlichen Leitung von Projekten im Bereich der Energieverwendung und Energiegewinnung.

Zielgruppe

Das Fernstudium im Bereich der Energie und Energiewirtschaft richtet sich in erster Linie an Bewerber, welche bereits im Arbeitsfeld der Energiegewinnung bzw. Energieverwendung tätig sind und ihre spezifischen Kenntnisse zu vertiefen wünschen, um sich für Leitungsaufgaben zu qualifizieren.

Voraussetzungen

Die Grundvoraussetzung für ein Studium der Energiewirtschaft ist das Abitur oder ein als gleichwertig anerkannter Schulabschluss. Des Weiteren sind in den meisten Bundesländern Meister nach dem Ablegen der entsprechenden Prüfungen uneingeschränkt für ein Studium an einer Universität qualifiziert. Eine weitere Möglichkeit zum Erwerb der Studienberechtigung besteht im Ablegen einer gesonderten Eignungsprüfung. In der Regel wird für das Fernstudium der Energiewirtschaft berufliche Erfahrung vorausgesetzt, diese kann in der Regel aber auch begleitend während des Studiums erworben werden.

Anbieter

Die private Wilhelm Büchner Hochschule mit Sitz in Darmstadt bietet ab dem Januar 2011 einen sechs Semester dauernden Fernstudiengang Energiewirtschaft mit dem Bachelor Abschluss an. Ein Master Studium der Energiewirtschaft wird durch das Haus der Technik in Essen angeboten, wobei der dort erworbene Mastertitel sowohl von der RWTH Aachen als auch von der WWU in Münster verliehen wird. Das Studium dauert zwei Jahre, während jeden Jahres findet eine vollständige Präsenzwoche statt, welche durch mehrere Präsenzwochenenden ergänzt wird. Für die Zulassung zu diesem Studium muss der erste universitäre Abschluss in einer wirtschaftlichen oder technischen Fachrichtung erworben worden sein, des Weiteren können Juristen zugelassen werden. Ein Höhepunkt des Studiums besteht in einer Exkursion nach Moskau, wo die dortige Energiewirtschaft betrachtet wird. Da die Bedeutung der Energiewirtschaft weiterhin zunimmt, ist mit der Einrichtung weiterer Studiengänge für das Fach zu rechnen.

Programme

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?