Ihr Ratgeber zum Fernstudium in Deutschland
Jetzt vergleichen!
Karriere & Studium
Karriere & Studium (© Yuri Arcurs)
Ein Fernstudium im Bereich der Ernährung führt in den meisten Fällen zu einem Abschluss als Ernährungberater.

Inhalt

Das Fernstudium im Bereich der Ernährung beschäftigt sich mit den Bereichen der Lebensmittelkunde sowie der Gesundheitslehre. Beide Themen berühren sich bei der Frage nach gesunden Nahrungsmitteln sowie dem Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit. Die spezifische Ernährung bei Lebensmittelunverträglichkeiten und Krankheiten gehört zu den zentralen Aufgaben eines Ernährungsberaters.

Voraussetzung und Zielgruppe

Da die Tätigkeit als Ernährungsberater bevorzugt freiberuflich durchgeführt wird, richten sich die entsprechenden Fernstudienangebote in erster Linie an Bewerber, welche die Eröffnung einer eigenen Praxis anstreben. Daneben werden Trainer in Sportstudios angesprochen. Eine weitere Zielgruppe bilden Menschen, die sich aus persönlichem Interesse in Ernährungsfragen fortbilden möchten. Die Fachoberschulreife ist für die Ausbildung zum Ernährungsberater zwar nicht zwingend vorgeschrieben, für das Verständnis der Studienbriefe ist sie aber nützlich.

Anbieter

Die Ausbildung zum Ernährungsberater im Fernstudium wird von unterschiedlichen Einrichtungen angeboten. Neben dem ILS bietet die auf Gesundheitsberufe spezialisierte Fernschule Impulse e.V. eine entsprechende Ausbildung an. Der Kurs an der Impulse Schule dauert neun Monate und umfasst neben den Materialien zum Selbststudium drei Wochenendseminare. Am IST wird ein Fernlehrgang zum Ernährungscouch angeboten. Dieser Lehrgang dauert vierzehn Monate und nimmt stärker als die Ausbildung zum Ernährungsberater die spätere therapeutische Bewertung des Ernährungsverhaltens individueller Klienten in den Blick der Ausbildung.

Programme und Anbieter

Programm Anbieter
Lebensmittelmanagement & Technologie SRH FernHochschule Riedlingen

Programme

Wie hat Ihnen diese Seite gefallen?