Ihr Ratgeber zum Fernstudium in Deutschland
Jetzt vergleichen!

Sonntag, 29 August, 2010

Die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) bietet Studienanfängern die Möglichkeit, Mathematik-Kenntnisse kurzfristig und noch vor dem Start des eigentlichen Studiums etwas aufzufrischen.

Ein Brückenkurs Mathematik ermöglicht die intensive Auseinandersetzung mit mathematischem Stoff in Form eines Fernstudiums und kann so den Einstieg in den eigentlichen Studiengang wesentlich erleichtern. Anmeldeschluss für den Brückenkurs ist der 06. August.

Der Fernkurs findet an der Fachhochschule Koblenz und Bingen statt. Entwickelt wurde er von Professoren der technischen Studiengänge, deshalb fokussiert er vor allem auf die Probleme der Studienanfänger im Fach Mathematik. Da viele Studienanfänger anfängliche Probleme mit den geforderten mathematischen Grundkenntnissen haben, zielt der Fernkurs vor allem auf Studierende in technischen Fachbereichen ab, die sich auf ihr Studium vorbereiten und mögliche Lücken schon vorab schließen möchten.

Die Inhalte des Fernkurses sind die Themen, die auch im Studium gefordert sind. Der Stoff ist in drei Studienbriefen aufbereitet, die unabhängig von Zeit und Ort durchgearbeitet werden können. Die Studienbriefe werden abgerundet durch Übungsaufgaben einschließlich der Lösungen, die auch die Möglichkeit der Erfolgskontrolle bieten. Eine Präsenzwoche an der FH Koblenz und der FH Bingen in der Zeit vom 20. bis 24. September jeweils am Vormittag ergänzt das Programm. In den Veranstaltungen wird das erlernte Wissen vertieft, außerdem bietet sich die Gelegenheit, bis dahin ungeklärte Fragen zu beantworten.

Die Studieninhalte umfassen Algebra und weitere Grundlagen wie Rechnen, Lösen und Beweisen, Kombinatorik und Koordinateninformationen, Funktionen einschließlich Grenzwerte und Differentialrechnung und Geometrie inklusive der Vektorrechnung und ihrer Anwendung.