Ihr Ratgeber zum Fernstudium in Deutschland
Jetzt vergleichen!

Mittwoch, 20 Oktober, 2010

Bereits im fünften Jahr bietet die Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg den Masterstudiengang „Software Engineering und Informationstechnik“ an. Das berufsbegleitende Studium, das in Kooperation mit der Verbund IQ GmbH durchgeführt wird, eröffnet mit der Ausbildung zum Software-Spezialisten ausgezeichnete Karrierechancen.

Ganzheitliches Denken im Zusammenhang von Systemen und das ingenieurmäßige Modellieren wollen gelernt sein – und gehören gleichzeitig zu den wichtigsten Fähigkeiten im Wettbewerb von Unternehmen. Gerade Unternehmen aus der Automatisierung, der Medizintechnik, der Verkehrs- oder der Anlagentechnik sind davon besonders betroffen.

Gleichzeitig sind qualifizierte Mitarbeiter mit solchen Kompetenzen äußerst rar. Und selbst in der aktuellen wirtschaftlichen Situation besteht Bedarf. Der Masterstudiengang „Software Engineering und Informationstechnik“ setzt hier an und vermittelt in vier Semestern die Grundlagen und das erforderliche Methodenwissen.

Der Studiengang ist besonders interessant für Software-Entwickler mit dem Potenzial, eine Projektleitung zu übernehmen oder Ingenieuren, die ihre Kompetenz um das Software-Engineering erweitern wollen oder auch für Informationstechniker, die ihre Kenntnisse vertiefen wollen. Zugangsvoraussetzungen sind ein Hochschulabschluss mit informationstechnischer Ausrichtung oder ein technisches Studium mit dem Nachweis über Grundkenntnisse in Informationstechnik. Außerdem müssen zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung nachwiesen werden bis zum Abschluss des Masters.

Das Studium zum „Master of Engineering“ verläuft berufsbegleitend in einer ausgefeilten Kombination von Fernstudium und Präsenzphasen. Damit ist gewährleistet, dass das Studium mit der Berufstätigkeit vereinbart werden kann. Der Studiengang ist akkreditiert vom Institut ACQUIN, diese Akkreditierung ist der Nachweis der Qualität des Angebots.

Die zwölf Präsenzphasen liegen donnerstags bis samstags und ziehen sich über drei Semester. In dieser Zeit betreuen Dozenten die Projektarbeiten und die praktischen Übungen. Im vierten Semester schließt sich die Masterarbeit an.