Ihr Ratgeber zum Fernstudium in Deutschland
Jetzt vergleichen!

Freitag, 26 November, 2010

Hohe Ehre für die Munich Business School – als erster privater Hochschule Bayerns wurde ihr die unbefristete staatliche Anerkennung erteilt. Staatsminister Dr. Wolfgang Heubisch untermauerte die Entscheidung mit der maßgeblichen Rolle des Vorreiters, die die private Hochschule für Wirtschaft in der gesamten Hochschullandschaft spiele. Seit ihrer Gründung im Jahr 1991 sei sie konsequent international ausgerichtet und habe Impulse selbst für die staatlichen Hochschulen Bayerns gesetzt.

Bisher war die staatliche Anerkennung wie an allen anderen privaten Hochschulen Bayerns auch nur über einen bestimmten Zeitraum verliehen worden. Die Munich Business School, die für ihre Finanzierung auf alle öffentlichen Mittel verzichtet, hatte schon im Frühjahr die Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat ein offizielles Gütesiegel bekommen. Mit der unbefristeten staatlichen Anerkennung erhalte sie die höchste Auszeichnung, die einer privaten Hochschule zu Teil werden könne, betonte der Staatsminister weiter.

So sei die Anerkennung dann auch ein Beweis des Vertrauens der Regierung in das Konzept einer diversifizierten Hochschullandschaft, urteilte der Präsident der Munich Business School. Die Anerkennung sei das Resultat eines nahezu zwanzigjährigen Prozesses, der darin resultierte, dass sich die Munich Business School mit ihrem hochwertigen Konzept deutschlandweit als eine der besten Hochschulen im wirtschaftlichen Bereich etabliert habe.

Die staatliche Entscheidung wurde anlässlich der feierlichen Semestereröffnung verkündet. Mit der Eröffnung werden jährlich die neuen Studienanfänger begrüßt. Die Munich Business School verzeichnet weiter zunehmende Studentenzahlen. Derzeit sind 497 Studenten immatrikuliert, davon sind allein 215 Studienanfänger.