Ihr Ratgeber zum Fernstudium in Deutschland
Jetzt vergleichen!

Montag, 9 Oktober, 2017

Der Lehrermangel an den berufsbildenden Schulen macht den Schuldienst auch für Menschen interessant, die zunächst einen anderen Berufsweg eingeschlagen haben. An der staatlich anerkannten Allensbach Hochschule Konstanz kann man dafür die Voraussetzungen schaffen - mit einem Aufbaustudium neben dem Beruf.

Aufbaustudium, ohne Job oder Wohnort aufzugeben

Im Unterschied zu vergleichbaren Angeboten vor allem an staatlichen Hochschulen müssen die Studierenden an der privaten, staatlich anerkannten Fernhochschule ihren bisherigen Job für das Studium nicht aufgeben und auch ihren Wohnort nicht wechseln. An der Allensbach Hochschule lernt man in einer flexiblen Mischung aus Fernstudium und Online-Studium und zwar im individuellen Lerntempo. 

Zwei Jahre bis zum Referendariat

Seit 1999 bietet die Allensbach Hochschule den Aufbaustudiengang Wirtschaftspädagogik an. Insgesamt rund 14 000 Euro Studiengebühren (zahlbar in 24 Monatsraten a 590 EUR) kostet das Studium an der privaten Hochschule. Nach zwei Jahren winkt der staatlich anerkannte Abschluss als Master of Arts in Wirtschaftspädagogik. Mit dem Abschluss kann man in Baden-Württemberg in den Vorbereitungsdienst (Referendariat) an berufsbildenden Schulen (Berufsschulen und Wirtschaftsgymnasien) einsteigen. Andere Bundesländer entscheiden nach Bedarf in der Einzelfallregel.

Weitere Informationen erhalten Sie direkt bei der Allensbach Hochschule (Quelle: idw-online.de)