Ihr Ratgeber zum Fernstudium in Deutschland
Jetzt vergleichen!

Mittwoch, 6 Oktober, 2010

Ein Fernstudium ist der ideale Weg, neben dem Beruf einen weiterführenden Abschluss zum Betriebswirt zu erlangen. Wer sich allerdings erstmals mit dem Thema beschäftigt, sieht sich einem relativ großen und nahezu unüberschaubaren Angebot gegenüber.

Stiftung Warentest hat nun 52 Lehr- und Studiengänge von 18 Anbietern untersucht und miteinander verglichen. Im Ergebnis sind einige Kurse besonders preisgünstig oder äußerst kurz, studienbegleitende Leistungen wie unterstützende Präsenzveranstaltungen sind häufig Mangelware und auch nicht jedes Zeugnis ist gleichermaßen aussagekräftig.

So kann ein mindestens sechsmonatiges Fernstudium für betriebswirtschaftliches Basiswissen zwischen 430 Euro und knapp 3000 Euro kosten. Die beiden teuersten Lehrgänge enden im Gegenzug für den hohen Preis auch mit dem aussagekräftigsten Zertifikat, für das eine umfangreiche Abschlussprüfung abgelegt werden muss. Viele andere Kursanbieter halten die Prüfung freiwillig, manchmal reicht es aus, wenn die Teilnehmer Aufgaben im Selbststudium lösen um ein Zeugnis zu erhalten.

Wer an einem aussagekräftigen Abschluss interessiert ist, der sollte vor der Aufnahme des Studiums klären, wie Lernfortschritte überprüft werden und welche Zertifikate nach der Beendigung ausgestellt werden.

Die Untersuchung von Stiftung Warentest zeigte auch, dass viele Anbieter nur wenige Präsenzveranstaltungen vorhalten. Präsenzunterricht ist aber bei einem Fernlehrgang über mehrere Monate oder sogar Jahre sehr wichtig um das Durchhaltevermögen zu steigern, um Wissen auszutauschen und die Prüfungen vorzubereiten. Wenn schon keine Präsenzveranstaltungen angeboten werden, dann sollte wenigstens eine andere Form der Interaktion zwischen den Teilnehmern möglich sein wie zum Beispiel über Online Foren.